Rhein // Rhine

Tango

Ich bin schon wieder krank, habe den Tag im Bett verbracht und mit dem Laptop auf dem Schoß Bilder und Dateien sortiert. In die Hände gefallen sind mir unter anderem Bilder eines Spaziergangs den ich vor einigen Wochen gemacht habe, ich bin den Rhein weiter entlang gelaufen als gewohnt und bin an Parks und Hafenanlagen entlangspaziert. Auf der Promenade am Anfang des Wegs hat mich ein Mann angesprochen und mich gefragt ob er mich begleiten darf oder ob wir uns verabreden könnten; als ich das – sehr freundlich – abgelehnt habe wurde er schlagartig unhöflich und ist ohne Verabschiedung weggegangen. Ähnlich seltsam wie der Typ der mir vor einer Weile in einer ähnlichen Situation sagte das ich aber wirklich prüde sei weil ich nicht mit ihm Tango tanzen gehen wollte. Huh. Bleibt nur zu sagen dass ich meinen einsamen Spaziergang sehr genossen habe(^ω^)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

I am ill again and spent the day in bed, sorting digital files and images on my laptop. I found photographs that I made on a sunday a few weeks ago when I took a very nice and extended walk along the rhine. At the beginning of this road is a promenade and a man approached me there, asking me if he could accompany me on my walk or if we could have a date. I turned him – very kindly – down and he got instantly rude, leaving without a word. This behavior was almost as strange as that of a guy that I met earlier this year, he asked me if I would like to dance the tango with him and told me that I was prude when I refused his offer. Huh. It only remains for me to add that I enjoyed my solitary walk a lot(^ω^) 

DSC01153

DSC01148

DSC01151

DSC01156

DSC01158

DSC01163

5 thoughts on “Tango

  1. Think of some men as a peacock. They like to strut their stuff and puff out their chests triumphantly – being turned down by a pretty lady deflates this and they get a big miffed and start squawking. They shouldn’t get rude about it, that just reflects badly on who they really are*. Anyway, one hopes you is on the up. Rest and herbal tea is what is needed. And… cake? Yes, cake too.

    *Mr. Wapojif – Professional Advice in Bloke Stuff.

  2. ooch mensch – schon wieder krank. wie blöd. gute besserung!

    diese gruseligen typen hatte ich auch oft an der backe kleben als ich noch in berlin gewohnt habe. grossstadt eben. pass gut auf dich auf!

    die fotos sind mal wieder schön, du hast echt ein auge für landschaft, aber auch die kleinen dinge entgehen dir nicht!

    ich schicke dir etwas gesunde waldluft mit :-)

Your thoughts are welcome :-)

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s