Wickelkleid // Wrap dress

In der April Burda-Ausgabe waren mal wieder einige schöne Modelle, unter anderem Nr. 121, ein Wickelkleid mit kleinen Flügelärmeln. Passenden gestreiften Stoff hatte ich schon und auch sofort Lust loszunähen – weniger allerdings auf das Zuschneiden und Streifen aneinander ausrichten, was ich dann tatsächlich bis Juli vor mir hergeschoben habe. An einem Abend vor zwei Wochen habe ich mich dann endlich überwinden können und – wie so oft – war es dann eigentlich gar nicht so schwer. Nachdem ich einige Male Pech mit Burda hatte war dieser Schnitt wieder ziemlich unkompliziert; Rücken, Taille und Ärmel sitzen in Größe 36 wie angegossen, ich hab lediglich etwas zu viel Oberweite für den Schnitt. Falls ich das Kleid noch mal nähen sollte müsste ich das wahrscheinlich anpassen, hier aber habe ich den etwas freizügigen Abschnitt mit einem eigens gekauften dunkelblauen Unterhemdchen entschärft. Im Heft kann man das Problem bei einem der Bilder dazu auch schon erahnen, da hätte ich vielleicht etwas genauer hingucken sollen. Der Stoff fällt schön weich, ließ ich aber schlecht bügeln weswegen ich alle Säume an Rock und Kragen noch mal abgesteppt habe um die Kanten etwas stärker zu definieren. Apropos Linien: Meine Grüblerei über das Streifenmuster hat sich auch gelohnt, an fast allen Teilen gehen die Streifen perfekt ineinander über. Hoffentlich bin ich da beim nächsten Mal etwas entschlossener und schiebe das nicht so unendlich auf! Die Photos sind am letzten, sehr wolkenverhangenen Wochenende in der Nähe des Industriehafens von Godorf entstanden, ein seltsames Eckchen von Köln das mich zumindest an diesem Tag sehr an meine Heimat, die Ostseeküste erinnert hat (ganz speziell an Lubmin und das umliegende Atomkraftwerk). Wolken, Möven und einigermaßen erratisch in der Landschaft platzierter Beton… hach :-)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

There were a couple of nice patterns in the April Burda issue, amongst others Nr. 121, a wrap dress with cute cap sleeves. I already had matching striped fabric and was eager to sew it – but less than thrilled at the prospect of cutting the fabric and  matching the stripes, which is why I put this project off until July. On an evening two weeks ago I finally plucked up the courage and it was – as always – not half as bad as I had expected. I had some problems with fitting Burda patterns in the past but this one was a breeze; back, waist and sleeves fit perfectly without any changes, only my bust size is a bit too large for the size 36 that I chose. If I would make this again I would probably attempt to do a full bust adjustment but in this case I just bought a pretty dark blue undershirt to wear with it. The quite revealing neckline is noticeable on of the images in the Burda issue as well, maybe I should have paid more attention to this beforehand.  The fabric drapes very nice but was not easy to iron, therefore I topstitched all seams on the skirt and the collar for a more defined finish. It really paid off to brood over the pattern placement, almost all stripes match perfectly. Hopefully I will be more confident with this next time! The photos are from the last, very overcast weekend when I explored an industrial harbor near Cologne. It’s a weird little area of Cologne that reminds my quite a bit of the baltic coast where I grew up (especially the seaside resort Lubmin and the nearby atomic power plant). Clouds, seagulls and erratically placed concrete structures… of well :-)

DSC07935 Kopie DSC07883 DSC07931 DSC07890 Kopie DSC07836 (1) DSC07885 DSC07887 DSC07906 DSC07877 (1) DSC07845 Kopie

36 thoughts on “Wickelkleid // Wrap dress

  1. Sehr sommerfrisch, dein schönes Kleid. Auch wenn die Kulisse in der Tat ein wenig Atomkraftwerk-Atmosphäre ausstrahlt, du machst die Welt trotzdem verzaubert… LG mila

  2. Pingback: Nadelbernds Juli | nadelbernds*nähkästchen

  3. Das ist ein wunderschönes Kleid geworden. Am Schnitt gefällt mir dieses “halbe Revers”, also die umgeklappten Vorderkanten aber dann ohne Kragen, sieht viel weniger streng aus. Und es steht dir sehr gut! Auch die Kombination mit dem Unterhemd gefällt mir, das Problem mit dem Aufklaffen bei Wickelkleidern ist wohl allgemein bekannt, kenn ich genauso (ist allerdings auch ein Burdaschnitt, weiss nicht ob andere Schnitte das besser lösen).

  4. Das ist ein richtig hübsches sommerliches Kleid – fühlt sich für mich leicht maritim an. Und das ist immer gut. Mit dem netten Hemdchen drunter gefällt mir das Kleid, ganz unabhängig von der Ausschnitttiefe noch besser. verspielte Spitze und strenge Streifen tun einander gut!
    LG Almut

    • War selber etwas überrascht wie gut das mit der Spitze ging, hatte mir einfach mehrere blaue Unterhemdchen geschnappt und anprobiert und es war sofort klar dass es dieses sein muss. Danke für das schöne Kompliment!

  5. Rike, you look so elegant! Beautiful in white! The subtle stripes on white and the overall shape of this dress –assymetrical and with large collar –bring to my mind ladies from 1910s in their beautiful summer jackets. The dress is masterfully done, I love the top stitching and how crisp everything looks.

    I’ve seen others make this model and it always looks so great that I am now thinking about making it for myself, too! I’m just not sure I have this issue of burda because I’d stopped buying them a while ago…

  6. sehr schön geworden!!!
    beim nächsten mal mit mehr stoff im OT die ausschnittkanten vorn etwas einhalten – mit einlage, band, etc. – macht das ganze 3dimensionaler – habe mir selbst schon X wickelkleider genäht und hab ja ähnlich “holz vor der hütte” :-)
    ja die gegend sieht schwer nach unseren “blühenden landschaften” aus ;-))))
    drück dich du schöne!!! xxxxx

  7. Wickelkleider sind schwierig – gerade am Wochenende habe ich wieder eines in der Tonne versenkt (also die Überbleibsel). Und BUrda und deren Ausschnitte… geht oft gar nicht. Also bei mir nicht, ich mag es lieber etwas ‘züchtiger’, weshalb ich mich in den letzten Tagen mit Probteilen vergnügt habe und mir jetzt hoffentlich ein Wickelkleid (ich möchte unbedingt auch eins haben) mit ‘züchtigem’ Ausschnitt gebastelt habe.
    Dein Kleid gefällt mir sehr, ganz mein Geschmack und Dein Stil!

    Lieben Gruß
    Simone

    • Danke schön :-) Ja, was Wickelkleider betrifft kann man bestimmt Pech haben, ich erinnere mich da auch an Deine Probleme mit dem Palmenkleid. Und große Ausschnitte mag ich auch überhaupt nicht, aber da habe ich ja gottseidank Abhilfe schaffen können. Liebe Grüße!

  8. I like this pattern so much and have seen some versions of it, your s is lovely too and you have done a wonderful job matching the stripes. Did you try any of those blackberries?

  9. Bei Wickelkleidern hat man oft das Problem mit zu tiefen Ausschnitten, bei Burda ist es oft extrem. Ein echt süßes Kleid, das genau zu Dir passt :-)

    • Danke schön :-) Ich hätte mir das mit dem Ausschnitt irgendwie auch denken können, hab mich im Nachhinein ein bißchen geärgert dass ich da so naiv war, aber bin froh da noch eine Lösung gefunden zu haben.

Your thoughts are welcome :-)

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s