Jardins des Archives Nationales

Paris war wie immer ein Traum – ein kleiner Wirbelwind aus Museen, Boutiquen, Restaurants und schöner Architektur der viel zu schnell vorbeizog. Wie schön es ist durch eine Stadt zu laufen die an nahezu jeder Ecke hübsch ist! Ich fühle mich in Köln ja nach wie vor recht wohl aber die Häßlichkeit der Stadt geht mir gerade ziemlich auf die Nerven, schon allein deswegen war Paris eine sehr willkommene Abwechslung. Am allerersten Tag habe ich direkt ziemlich viel eingekauft (ahem) und habe dann am zweiten einige neue Dinge kombiniert, in der Hauptsache ein zuckersüßes Pepaloves Shirt mit aufgesticktem Gesicht und Öhrchen. Die farblich dazu passende Strumpfhose habe ich bei Tabio gekauft und dazu einen plissierten Hosenrock und einen Blazer getragen, beides Secondhand aus Japan. Das blau-weiße Tuch ist bei Tabio als Furoshiki erhältlich, ist also zum Verpacken der gekauften Strümpfe gedacht, macht sich aber auch wunderbar als Halstuch. Wir hatten wie immer ein Hotelzimmer im wunderschönen Marais-Viertel gebucht und sind an diesem Tag wie schon viele Male an den hohen Mauern des Centre historique des Archives nationales vorbeigekommen die einen ganzen Block umfassen. Ich hatte mich nie gefragt was eigentlich dahinter ist – ein wunderschöner Garten, wie sich zu unserer Freude herausstellte! Er war von einigen Spaziergänger und Mütter besucht aber nicht so bevölkert dass ich mich beim photographiert werden beobachtet oder verunsichert fühlte, ein glücklicher Zufall :-)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Paris was a dream as always – a little whirlwind of museums, boutiques, restaurants and pretty architecture that went over all too fast. It’s so great to walk though a city where almost every corner is beautiful! I still like living in Cologne but I am quite annoyed by it’s ugliness right now and so Paris was a great change in that regard also. I bought quite a lot of things on the day of my arrival (ahem) and wore some of my new things on day two, most notably a very cute top with ears by pepaloves. I bought a matching pair of tights at Tabio and paired it with pleated culottes and a blazer, both secondhand from Japan. The white-blue scarf is actually a furoshiki that you can also get at Tabio, it’s usually used to wrap ones purchases but also works fine a as a neckerchief. As always we had book a hotel at the beautiful Marais and on this day we passed the Centre historique des Archives nationales which has high walls that enframe almost a complete block. We somehow never wondered what was behind these walls before and were delighted to learn that it’s a wonderful garden! There were a couple of other promenaders and families around but it was thankfully not too crowded to take a few pictures :-)

DSC08232 Kopie DSC08337 Kopie DSC08237 DSC08243 Kopie DSC08295 DSC08279 Kopie DSC08339 DSC08350

14 thoughts on “Jardins des Archives Nationales

  1. Was? Köln und hässlich? Das sei dir jetzt angesichts der wunderschönen Paris-Bilder verziehen. Und ein bißchen magst du ja Recht haben. Nein, die Tiere auf den Ärmeln, die sind der Hit! LG mila

  2. I adore both of these looks! The blouse with the kitty collar is so cute! You styled both outfits beautifully. I’m in Paris right now and did a little shopping myself! ^_^

  3. Dunkelblau und senfgelb sind eine wunderbare Kombi!
    Und der Pulli ist zu süß! Passt sehr gut zu Dir.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Simone

  4. Wunderschöne Fotos, tolles Outfit, herrliche Location. Das Marais ist mein Lieblings-Viertel in Paris, seine Läden, seine Patisserien …
    Liebe Grüsse,
    Claudine

Your thoughts are welcome :-)

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s