Sewing

Nähen ist ein Handwerk das ich vor etwa drei Jahren wiederentdeckt habe und das mir seitdem viel Freude macht. Ich hatte mich als Teenager an einigen Projekten versucht, war aber zu ungeduldig und dann auch frustriert von den langweiligen Schnitten die mir damals zu Verfügung standen. Mittlerweile habe ich durch das Internet viele interessante Schnitte, Stoffe und Blogs entdeckt und versuche viele neue Techniken zu lernen. Ich nähe mit einer sehr verlässlichen Einsteigermaschine, einer W6. Demnächst werde ich mir wohl auch noch eine Overlockmaschine zulegen (dafür brauche ich aber erst mal eine größere Wohnung und etwas mehr Platz für mein Nähzubehör). Hier ist ein kleines Interview dass ich mal mit der deutschen Burdastyle gemacht habe. Finden kann man mich auch bei We Sew Retro, Burdastyle.de,  Burdastyle.com und Kollabora – ich freue mich über Besuch dort (-:

*ein Klick auf die Bilder/Bildtitel führt zu den einzelnen Posts*

14_vector_floral_ornaments_pack02-2

Three years ago I discovered how much I like to sew my own garments and I am incredibly happy about the new possibilities that came with this realization. I  had worked on a few projects when I was a teenager but was too impatient and also only had access to boring sewing patterns and fabrics then, which quickly frustrated me. Later I discovered interesting patterns, fabrics and blogs on the internet and started learning new techniques. I sew with a very reliable german entry level sewing machine, a W6. I plan to buy an overlock machine sometime soon but need to move to a bigger flat first, my current living space is too small for more sewing equipment. Here is an interview that I gave the german Burdastyle last year (it’s in German only). You can also find me on We Sew Retro, Burdastyle.deBurdastyle.com and Kollabora – please feel free to visit me there (-:

* click on the images/image titles for more information

6 thoughts on “Sewing

  1. Darf ich fragen, woher du insbesondere die Schnittmuster für die Oberteile beziehst? Ich selber interessiere mich für die 50er und habe auch das Nähen für mich entdeckt. Es ist ein tolles Hobby und die Kleidung wird qualitativ hochwertiger und hübscher. Du schreibst einen tollen Blog!

    • Danke schön :-) Oberteile habe ich nach sehr unterschiedlichen Schnitten genäht, ich habe einige amerikanische 50er Schnitte über Etsy gekauft, einige sind aus aktuellen Burdaheften (Burda veröffentlicht immer mal wieder Vintage orientierte Schnitte und hat auch zwei nette Vintage Sonderhefte gemacht die man bestimmt online irgendwo bestellen kann) und dann hab ich auch ein paar alte Burda Ausgaben aus den 50ern (die sind aber teuer und ich hab noch keine Oberteile daraus genäht bisher, kann also noch nichts dazu sagen). Eine gute (und kostenlose) Quelle für Schnitte ist der Blog von Vera Venus, von ihr habe ich schon einige Oberteile genäht (http://veravenus.com/diy-things-to-make-tutorials-patterns/). Oh, und dann gibt es noch tolle Seiten wie EvaDress (https://www.evadress.com/collections/1950s) oder Mrs. Depew Vintage (http://mrsdepew.com/blouse-and-dress-patterns/1950s/). Sind beide nicht so ganz billig, haben aber wirklich tolle und außergewöhnliche Schnitte. Hoffe das hilft ein bißchen weiter :-)

      • Vielen lieben Dank. Dein Blog ist fantastisch, das soll am Rande doch erwähnt sein. Ich wünsche dir ein fabelhaftes Wochenende!

Your thoughts are welcome :-)

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s