Simplicity 6371

Letze Woche habe ich einen Schnitt genäht den ich eigentlich nur mal um Portokosten zu sparen bei Etsy mit einem anderen Schnitt mitbestellt hatte. Das Cover verhieß nicht viel, aber ich hatte Lust mal wieder eine Bluse zu nähen und dachte einen Versuch wäre es allemal wert. Es ist Simplicity 6371 aus den frühen 80ern und “Fuss Free Fit” steht auf der Packung – und oh, wie sehr das stimmt, ich bin so begeistert!  Ich habe Variante 5 des Schnittes genäht, mit einem Biesenbesatz auf dem Vorderteil und schwarzen Akzenten aus Satinband. Ich hatte im letzten Jahr in Köln auf dem Stoffmarkt fein geblümten Stoff gekauft und dachte bei der Kombination von Schnitt und Stoff an die von mir so sehr geliebten Jessica’s Gunnie’s Blüschen aus den 1970er Jahren. Der Aufsatz mit den Biesen sieht viel komplizierter zu nähen aus als er ist, es hat mir großen Spaß gemacht mal so kleinteilig zu arbeiten, wie eine Bastelarbeit. Kragen und Ärmel einzusetzen ging traumhaft leicht und die Bluse sitzt wie angegossen, ich bin mir sehr sicher dass ich diesen Schnitt mit all seinen Varianten noch viele Male nähen werde. Vielleicht auch mit selbstentworfenen Kragenvarianten, das wollte ich eh mal üben? Die Bluse habe ich heute mit einem Jessica’s Gunnies Rock aus den 70ern und einem Hut kombiniert und wir haben einen Spaziergang auf dem Brücke Mauspfad und bei schönem Spätsommerlicht Fotos gemacht…

Die fabelhafte Catherine von Sewing the 60s hat mich übrigens darauf aufmerksam gemacht das mich jemand bei der amerikanischen Burdastyle nominiert hat für eine Liste der “50 Best Bloggers for Sewing Enthusiasts” über die hier derzeit abgestimmt werden kann. Ich weiß nicht wer meinen Namen da genannt hat aber es ist auf jeden Fall sehr schmeichelhaft und macht mich wirklich stolz, vielen Dank also :-)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Last week I tried a pattern that I had just ordered to save shipping costs on Etsy when I ordered another pattern. The cover illustration looks not very interesting but I was in the mood for sewing a blouse and thought that I could just give it a try. It is Simplicity 6371 from the early 80’s and promises a “Fuss Free Fit” – and oh boy, is this true, I am so delighted! I used view 5 with a pin tucked yoke and black trim. I had bought the floral cotton fabric last year at a fabric market in Cologne and thought that this pattern and fabric combined would look like one of my beloved 1970s Jessica’s Gunnies blouses. The pin tucked yoke looks much more complicated to sew than it actually is and I enjoyed sewing it a lot, it was a bit like a crafting smaller objects or doll clothes. The insertion of the collar and sleeves was a dream and the blouse has such a nice and comfortable fit, I am sure that I will make this pattern again and again. Maybe I will try to make my own collar designs? Today I paired the blouse with an actual Jessica’s Gunnies skirt and a hat and we took some pictures of it this afternoon when we took a walk the outskirts of Cologne, the late summer light was so dreamy…

The fabulous Catherine of Sewing the 60s kindly let me know someone entered my blog in Burdastyle.com’s competition for the 50 Best Bloggers for Sewing Enthusiasts! (you can vote for up to 20 different bloggers here). I don’t know who entered my name there but I am so flattered about it and really happy, so thank’s a lot :-)

DSC05671 Kopie

DSC05659

DSC05682 Kopie

DSC05637

DSC05709 Kopie

DSC05691

DSC05702

DSC05676

DSC05643 Kopie

DSC05635

DSC05650

DSC05710

Marienbad

Ich habe in letzter Zeit wieder Musik von Julia Holter gehört, die ich in diesem Jahr an einem Sommerabend live auf dem Dach des Museum Ludwigs in Köln spielen gehört habe. Besonders das seltsame “Marienbad” gefällt mir, zu gerne würde ich mal zu dem titelgebenden alten Kurbad in Tschechien reisen. Vor Weihnachten habe ich versucht, mich passend zur Stimmung des Liedes anzuziehen, mit einem schwarzem plissierten Vintage Rock und meiner Jessicas Gunnies Bluse. Ich brauche noch mehr Kleidung dieser Art, ich muss wenn ich demnächst in Brüssel bin mal ernsthaft nach Jahrhundertwende Kleidung Ausschau halten.

//

I recently listened to Julia Holters music again; I saw her live on the roof of the Museum Ludwig in Cologne last summer, it was a wonderful evening. I especially like the song Marienbad, I’d love to visit the eponymous old spa in Czechia. I tried to create an outfit that captures the mood of the song before christmas, I wore my black pleated Vintage skirt and my Jessicas Gunnies Blouse. I need more clothes of this sort, I should scour Brussels Vintage stores for turn of the century pieces soon.

IMG_8237

GW Dijsselhof, woodcut art nouveau peacocks

Woodcut by G. W. Dijsselhof, 1894. Source.

Harry-Clarke--Poe--Tales-of-Mystery-and-Imagination--small-8_900

Harry Clark, Illustration for “Tales of Mystery and Imagination” by Edgar Allan Poe . Source.

IMG_8231

AK06735a

Vintage Postcard of Marienbad.

Vivien Leigh by Cecil Beaton.