Silent Flute

Erst einmal lieben Dank für die vielen netten Kommentar zu meinem Dirndl, ich hab mich sehr darüber gefreut! In der Zwischenzeit war hier ein bißchen Funkstille, ich hatte viel zu tun, habe ein sehr nettes Wochenende in Hamburg gehabt und diese Woche dann überwiegend recht erkältet zu Hause verbracht. Nun geht es mir wieder etwas besser und ich habe mich auch endlich mal wieder an den Computer gesetzt und dabei gesehen dass ich allerhand Fotos aus den letzten Wochen noch nicht gepostet habe. Angefangen bei diesem Spaziergang durch den noblen Kölner Rheinauhafen, bei sonnigen und windigem Wetter. Die Bluse hatte ich kurz zuvor in Paris gefunden, eine ziemlich verrückte japanische Vintage Bluse die von einer Marke mit dem tollen Namen “Silent Flute” stammt (ich liebe die englischen Namen der japanischen Marken!). Ich bin ja meist kein Fan davon gekaufte Sachen zu verändern aber in diesem Fall habe ich die Schulterpolster entfernt, die Bluse ist exzentrisch genug auch ohne Riesenschultern :-) Zu kombinieren ist sie auch nicht so leicht, aber ein schwarzer Organza-Rock und ein Beret haben ganz gut funktioniert. Ansonsten beschäftige ich mich im Moment mit Korsetts und Korsagen und will als nächstes mal eine (relativ simple) Korsage nähen. Ich fand es ziemlich kompliziert mir dafür Zubehör zu besorgen und einen Überblick darüber zu bekommen was ich alles so brauche, zumindest auf deutschsprachigen Internetseiten. Im Englischen ist es wie bei so vielen Themen leichter, aber ich hatte keine Lust auf hohe Versand- und Zollkosten aus Übersee und habe darum auf gut Glück aus diversen deutschen Shops Zubehör bestellt – mal schauen ob alles richtig und brauchbar ist. Hoffentlich bald mehr Details dazu hier!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

First of all many thanks for the very kind comments about my dirndl dress, they made me so happy! In the meantime it was quite here, I had lots of work to do, spent a lovely weekend in Hamburg and caught a cold, so I had to spent most of last week in bed. I am feeling better now and spent some time in front of my computer and noticed that I have quite a backlog of photos that I haven’t posted yet. Amongst those are these pictures from a walk through the posh Rheinauhafen in Cologne, a former harbour that was redeveloped and now houses expensive flats and offices. I wore a pretty crazy japanese vintage blouse that I bought in Paris, the label reads “Silent Flute” which struck me as funny. I normally don’t like to alter store bought things but in this case I removed the should pads, the blouse is already quite eccentric even without huge shoulders… :-) It’s not a very versatile item too but it looked nice paired with a black organza skirt and a beret. Right now I am interested in corsets and corsages and plan to sew a (relatively simple) corsage. It’s pretty complicated to get an overview of what supplies are needed for this, at least on german-language websites. As with most things this is easier to find on english sites but I was not too keen on high shipping costs and so I ordered several things at different german shops and hope that everything fits and works as I think it should. More details on this soon!

DSC08596 KopieDSC08671DSC08617 KopieDSC08661DSC08598DSC08607DSC08619

Wickelkleid // Wrap dress

In der April Burda-Ausgabe waren mal wieder einige schöne Modelle, unter anderem Nr. 121, ein Wickelkleid mit kleinen Flügelärmeln. Passenden gestreiften Stoff hatte ich schon und auch sofort Lust loszunähen – weniger allerdings auf das Zuschneiden und Streifen aneinander ausrichten, was ich dann tatsächlich bis Juli vor mir hergeschoben habe. An einem Abend vor zwei Wochen habe ich mich dann endlich überwinden können und – wie so oft – war es dann eigentlich gar nicht so schwer. Nachdem ich einige Male Pech mit Burda hatte war dieser Schnitt wieder ziemlich unkompliziert; Rücken, Taille und Ärmel sitzen in Größe 36 wie angegossen, ich hab lediglich etwas zu viel Oberweite für den Schnitt. Falls ich das Kleid noch mal nähen sollte müsste ich das wahrscheinlich anpassen, hier aber habe ich den etwas freizügigen Abschnitt mit einem eigens gekauften dunkelblauen Unterhemdchen entschärft. Im Heft kann man das Problem bei einem der Bilder dazu auch schon erahnen, da hätte ich vielleicht etwas genauer hingucken sollen. Der Stoff fällt schön weich, ließ ich aber schlecht bügeln weswegen ich alle Säume an Rock und Kragen noch mal abgesteppt habe um die Kanten etwas stärker zu definieren. Apropos Linien: Meine Grüblerei über das Streifenmuster hat sich auch gelohnt, an fast allen Teilen gehen die Streifen perfekt ineinander über. Hoffentlich bin ich da beim nächsten Mal etwas entschlossener und schiebe das nicht so unendlich auf! Die Photos sind am letzten, sehr wolkenverhangenen Wochenende in der Nähe des Industriehafens von Godorf entstanden, ein seltsames Eckchen von Köln das mich zumindest an diesem Tag sehr an meine Heimat, die Ostseeküste erinnert hat (ganz speziell an Lubmin und das umliegende Atomkraftwerk). Wolken, Möven und einigermaßen erratisch in der Landschaft platzierter Beton… hach :-)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

There were a couple of nice patterns in the April Burda issue, amongst others Nr. 121, a wrap dress with cute cap sleeves. I already had matching striped fabric and was eager to sew it – but less than thrilled at the prospect of cutting the fabric and  matching the stripes, which is why I put this project off until July. On an evening two weeks ago I finally plucked up the courage and it was – as always – not half as bad as I had expected. I had some problems with fitting Burda patterns in the past but this one was a breeze; back, waist and sleeves fit perfectly without any changes, only my bust size is a bit too large for the size 36 that I chose. If I would make this again I would probably attempt to do a full bust adjustment but in this case I just bought a pretty dark blue undershirt to wear with it. The quite revealing neckline is noticeable on of the images in the Burda issue as well, maybe I should have paid more attention to this beforehand.  The fabric drapes very nice but was not easy to iron, therefore I topstitched all seams on the skirt and the collar for a more defined finish. It really paid off to brood over the pattern placement, almost all stripes match perfectly. Hopefully I will be more confident with this next time! The photos are from the last, very overcast weekend when I explored an industrial harbor near Cologne. It’s a weird little area of Cologne that reminds my quite a bit of the baltic coast where I grew up (especially the seaside resort Lubmin and the nearby atomic power plant). Clouds, seagulls and erratically placed concrete structures… of well :-)

DSC07935 Kopie DSC07883 DSC07931 DSC07890 Kopie DSC07836 (1) DSC07885 DSC07887 DSC07906 DSC07877 (1) DSC07845 Kopie